Knaben B in Meisterschaftsrunde

Die Knaben B des TV Datteln haben am vergangenen Wochenende beim VfB Hüls alle Spiele souverän gewonnen und werden als Gruppenzweite zum Turnier um den Westfalenmeister eingeladen.

Im ersten Spiel gegen die Vertretung des Bochumer HV war noch ein wenig die Müdigkeit der ersten Schulwoche zu spüren. Erst nach und nach merkten die Dattelner, dass in diesem Spiel viel Ballbesitz möglich ist. So wurde schon vor der Halbzeit durch die Tore von Bennet Murau, Paul Klocke, zweimal aus dem Feld und einmal nach einem 7-Meter ein 3:0 Vorsprung erzielt. Nach der Halbzeitpause erhöhte Jamie Gerards nach Vorlage von Bennet Murau auf 4:0, ehe wiederum Paul Klocke auf den Endstand von 5:0 erhöhte. Torwart Luis Schürk musste in dieser Zeit nicht ein einziges Mal wirklich eingreifen. Dieses Spiel konnte auch für die guten jüngeren Spieler Adrian Panknin und Nino Schlee genutzt werden, um sich an ihre Positionen und die Spielvarianten zu gewöhnen.

Im zweiten Spiel des Turniers war der Gegner der Moerser TV schon eine größere Herausforderung. Das Aufbauspiel durch Lewin Schürk in Zusammenarbeit mit dem gut aufgelegten Jonatan Peters klappte gut. Immer wieder konnten sie die schnellen Spieler Bennet Murau und Jamie Gerards in Aktion setzen. Nach einem sehenswerten Angriff konnte Bennet Murau die Abwehr bezwingen, ehe Jamie Gerads mit einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte einen Spurt zum gegnerischen Torwart ansetzte. Bennet Murau übernahm kurz vor dem Schusskreis den Ball und zirkelte diesen unhaltbar in den Maschen. Mit 2:0 ging es in die Halbzeit. Nun wachte der Moerser TV auf und setzte die Abwehr unter Druck. Doch Luis Schürk mit Unterstützung aller Mannschaftsteile behielt die Oberhand. Bennet Murau schaffte jedoch mit seinem dritten Tor in diesem Spiel die gewünschte Ruhe, ehe die Moerser durch eine kurze Ecke zum Endstand auf 3:1 verkürzen konnten.

Von dieser Erfolgswelle getragen, ging es zum letzten Spiel um den Einzug zur Meisterrunde gegen den VfB Hüls. Auch der Gastgeber hatte noch gute Chancen auf das Weiterkommen. Dementsprechend war die Motivation bei allen Beteiligten zu spüren. Spielaufbau und auch Angriffe wurden direkt gestört, ein guter Spielfluss war auf beiden Seiten selten zu sehen. Bennet Murau konnte seine Schnelligkeit kaum einsetzten, da immer wieder ein oder auch mehrere Gegner ihm dem Weg verstellten. Aber das Trainerteam Schürk/Schlee hatte gute Angriffsvarianten parat. So gelang es Paul Klocke zwei Mal die Abwehr und den Torwart zu überlisten. Hüls war nun gefragt, konnte gegen die überall stehenden Dattlener wenig ausrichten. So wurde dieser Vorsprung bis zum Ende gehalten.

 

Weiter geht es mit dem Meisterschaftsturnier am 22. September.

Der TV  09 spielte mit:

Luis und Lewin Schürk, Jonatan Peters, Adrian Panknin, Paul Klocke, Jamie Gerards, Bennet Murau und Nino Schlee.

Bilder hier

Schreibe einen Kommentar