Training in der Feldsaison

Die Trainer- und Betreuersitzung am 13. März hat folgendes beschlossen:

 

Das Training auf dem Feld (Kunstrasen) findet immer statt. Spieler und Trainer sind immer anwesend.

Einzige Ausnahmen:

  • Gewitter mit Blitzschlag (Auch bei Starkregen findet das Training statt!!!)
  • Extrem hohe Temperaturen (Warnung vor gesundheitlichen Schäden z. B. im Radio oder in der Presse)

 

Es gibt zunächst keine Mindestteilnehmerzahl.  Das bedeutet, dass auch mit zwei Spielern trainiert wird. Bei dauerhafter schlechter Trainingsbeteiligung (3 Wochen) wird der Jugendvorstand in Absprache mit den Trainern abweichende Reglungen treffen.

 

Es ist natürlich selbst verständlich, dass bei einer möglichen Nichtteilnahme z. B. wegen  Krankheit eine rechtzeitige Absage (1 Tag vorher, spätestens direkt nach der Schule) beim Trainer erfolgen muss.

Die Eltern sind verpflichtet bis zu Beginn der Trainingseinheit am Platz zu warten. Das bedeutet, dass Sie die Kinder nicht nur am Trainingsgelände absetzen, sondern kurz mit den Trainern Kontakt aufnehmen.

Die Kinder müssen umgezogen und spielfertig zu Trainingsbeginn (Siehe Trainingszeiten) auf dem Platz stehen.

Schreibe einen Kommentar